Anwaltskanzlei für Personenschäden in New York und Seattle

Regel zur Entdeckung von Kindesmissbrauch

Die Discovery-Regel für Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch

Sexueller Missbrauch in der Kindheit ist ein tiefgreifendes Trauma, dessen vollständige Verarbeitung und Auseinandersetzung die Opfer oft Jahre oder sogar Jahrzehnte dauern. Das Rechtssystem hat die besonderen Herausforderungen, denen sich die Opfer eines solchen Missbrauchs gegenübersehen, schon lange erkannt, insbesondere wenn es darum geht, Gerechtigkeit durch Zivilklagen zu erlangen. Eine wichtige Rechtslehre, die den Opfern in diesen Fällen hilft, ist die „Discovery Rule“. Diese Regel bietet den Opfern die Möglichkeit, Klagen über die normale Verjährungsfrist hinaus einzureichen, und trägt der oft verzögerten Erkenntnis und Anerkennung des Missbrauchs und seiner Auswirkungen Rechnung.

Was ist die Discovery-Regel?

Die Discovery Rule ist ein Rechtsprinzip, das die traditionelle Verjährungsfrist in Personenschadensfällen, einschließlich sexuellem Missbrauch in der Kindheit, ändert. Nach dieser Regel beginnt die „Verjährungsuhr“ erst zu laufen, wenn das Opfer den Zusammenhang zwischen dem erlittenen Missbrauch und dem daraus resultierenden psychischen oder emotionalen Schaden entdeckt oder vernünftigerweise hätte entdecken müssen. Dies ist in Fällen sexuellen Missbrauchs von entscheidender Bedeutung, da das Trauma möglicherweise verdrängt oder erst viel später im Leben vollständig verstanden wird.

Anwendung der Discovery Rule auf sexuellen Missbrauch in der Kindheit

Für Überlebende sexuellen Missbrauchs in der Kindheit erkennt die Discovery Rule an, dass die Auswirkungen des Missbrauchs tief in ihrer Psyche vergraben sein können, oft verborgen durch Mechanismen wie Unterdrückung oder Dissoziation. Überlebende erkennen die Auswirkungen des Missbrauchs auf ihr Leben möglicherweise erst, wenn sie eine Therapie machen, auslösende Ereignisse erleben oder ein gewisses Maß an emotionaler Reife erreichen. Die Discovery Rule stellt sicher, dass diese Überlebenden die Möglichkeit haben, Gerechtigkeit zu suchen, sobald sie diese Verbindung herstellen.

Regel zur Entdeckung von sexuellem Missbrauch

Verjährungsfristen mit der Discovery Rule

Verjährungsfristen geben den Zeitrahmen vor, innerhalb dessen rechtliche Schritte eingeleitet werden müssen. Bei Fällen sexuellen Missbrauchs in der Kindheit können diese Fristen je nach Gerichtsbarkeit stark variieren. Traditionell verlangten viele Staaten, dass Klagen innerhalb weniger Jahre nach Erreichen des Erwachsenenalters des Opfers eingereicht werden. Die Discovery Rule verlängert diesen Zeitraum jedoch und spiegelt ein mitfühlenderes Verständnis von Traumata wider.

In manchen Bundesstaaten, beispielsweise in Kalifornien, ist es Überlebenden gesetzlich gestattet, innerhalb einer bestimmten Anzahl von Jahren, nachdem sie den Missbrauch entdeckt haben oder hätten entdecken müssen, eine Zivilklage einzureichen. Der kalifornische Kodex Der Abschnitt 340.1 der Zivilprozessordnung beispielsweise erlaubt es Überlebenden, bis zu ihrem 40. Geburtstag oder innerhalb von fünf Jahren nach Entdeckung des Missbrauchs (je nachdem, welcher Zeitpunkt später liegt) Klage einzureichen.

Die Bedeutung der Discovery-Regel

Die Discovery Rule spielt eine entscheidende Rolle dabei, Überlebenden sexuellen Missbrauchs in der Kindheit die Möglichkeit zu geben, Gerechtigkeit zu erlangen und die Täter zur Verantwortung zu ziehen. Ohne diese Regel wären viele Überlebende aufgrund der verstrichenen Zeit von Rechtsmitteln ausgeschlossen, obwohl ihre Verzögerung bei der Einreichung eine direkte Folge des ihnen zugefügten Traumas war.

Herausforderungen und Überlegungen

Die Discovery Rule bietet zwar wichtige Möglichkeiten für Gerechtigkeit, bringt aber auch gewisse Komplexitäten mit sich. Angeklagte können argumentieren, dass das Opfer den Missbrauch und seine Auswirkungen früher hätte entdecken müssen, was zu möglichen Rechtsstreitigkeiten über die Anwendbarkeit der Regel in bestimmten Fällen führen kann. Daher ist es für Opfer unerlässlich, mit erfahrenen Rechtsexperten zusammenzuarbeiten, die die Nuancen von Fällen sexuellen Missbrauchs und der Discovery Rule verstehen.

Ich suche rechtliche Hilfe

Wenn Sie Opfer sexuellen Missbrauchs in der Kindheit sind und glauben, dass Sie einen Fall haben, ist es wichtig, einen sachkundigen Anwalt zu konsultieren, und genau das bietet unsere Kanzlei. Oshan und Mitarbeiter spezialisiert auf. Wir sind bestrebt, Sie während des Gerichtsverfahrens zu unterstützen und die Gerechtigkeit zu erlangen, die Sie verdienen. Vereinbaren Sie telefonisch ein kostenloses Erstgespräch (206) 335-3880 oder (646)-421-4062 oder füllen Sie unser aus Kontaktformular. Warten Sie nicht – machen Sie noch heute den ersten Schritt in Richtung Heilung, Veränderung und Gerechtigkeit.




Auch bei sexuellem Missbrauch im Kindesalter

sexueller Missbrauch in der Familie
Die Realität sexueller Missbrauchstäter

Wenn wir über das tragische und sensible Thema des sexuellen Missbrauchs sprechen, ist es wichtig zu verstehen, dass viele weit verbreitete Missverständnisse über die Identität der Täter die Realität der Situation verschleiern können. Entgegen dem weit verbreiteten Bild eines Fremden, der im Verborgenen lauert, sind die meisten sexuellen Missbrauchstäter Personen, die dem Opfer bekannt sind und oft Vertrauens- und Verantwortungspositionen innehaben.

Erfahre mehr

Kind sagte mir, dass es misshandelt wird
Was tun, wenn ein Kind Ihnen von Missbrauch erzählt?

Viele Kinder, die sexuell missbraucht werden, sprechen nicht über ihre Erlebnisse und halten ihr Trauma oft ihr ganzes Leben lang geheim. Statistisch gesehen kennen mehr als 8 von 10 Kindern, die sexuell missbraucht werden, ihren Missbraucher, der ein Familienmitglied, ein Freund, ein Nachbar oder eine Vertrauensperson sein kann. Je enger die Beziehung zwischen dem Kind und dem Missbraucher ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass das Kind darüber spricht.

Erfahre mehr

Kalifornische Regel für sexuellen Missbrauch
Kalifornische Entdeckungsregel für sexuellen Missbrauch im Kindesalter

Der kalifornische Rechtsrahmen sieht spezifische Verjährungsfristen für Hinterbliebene vor Sexueller Missbrauch in der Kindheit Zivilklagen einzureichen. Dieser Rahmen soll sicherstellen, dass Überlebende genügend Zeit haben, sich zu melden und Gerechtigkeit zu suchen, auch wenn der Missbrauch schon viele Jahre zurückliegt. Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Aspekte dieser Gesetze und die Bedeutung der Discovery-Regel in Kalifornien.

Erfahre mehr